Prunksitzung 2013 - KC-Weeste-Naeh

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Veranstaltungen
 Prunksitzung des KC Weeste – Näh OHO e.V. am 02.02.2013

Mit großem Programm und viel guter Laune führte der KC Weeste-Näh seine diesjährige Prunksitzung durch.

Sitzungspräsident Axel Born, nebst Fan Club, eröffnete die diesjährige Prunksitzung im KuJu. Nach Einzug des kompletten KC Weeste-Näh, mit seinem Prinzenpaar, zeigten die Minifunken den ersten Tanz des Abends und verdienten sich damit die erste Rakete. Ebenso verdient wurde der diesjährige Rhein – Zeitungsorden an den langjährig aktiven, ehemalig ersten Vorsitzenden, Manni Manns verliehen. Nach einem Dank an die Funkenmuttis für ihre ganzjährige Arbeit, kündigte sich hoher Besuch aus Neuwied an.
Das Neuwieder Prinzenpaar hatte nicht nur Orden, sondern auch ihre Showtanzgruppe im Gepäck. Die tanzten den Saal mit ihrem Eskimotanz schon mal warm. Danach zeigte das Wernder Männerbalett unter dem Motto kölsche Tön sein Können. Die nächste Rakete gab es für die Oberhonnefelder Funken, nach ihrem super Gardetanz. Eines der Kostümhighlights waren sicherlich die Moonlight- Dancers aus Irlich, die mit ihrem Auftritt, unter dem Motto Black Swan das ganze Publikum faszinierten.



Auch Prinz Heinz 2. aus Horhausen nebst Nachwuchsgarde hielt Einzug ins KuJu und sang gemeinsam mit dem gut gelaunten Publikum Karnevalslieder. Nicht mehr auf den Bänken zu halten war das Publikum beim Auftritt der Honnefelder Funken mit ihrem Gardetanz.

Ein großes Dankeschön sagten die Eltern der Minifunken und der Oberhonnefelder Funken mit einem großen Blumenstrauß der Trainerin Sandra Braasch, die beide Gruppen mit viel Geduld das ganze Jahr über trainiert.

Auch die Karnevalisten aus Willroth ließen es sich nicht nehmen mit ihren Garde- und Showtänzern/innen das Publikum zu begeistern.

Nach dem Tanz der Eiermänner aus Vettelschoß tanzten die Honnefelder Funken zum absoluten Highlight ihren Showtanz, der perfekt zur Hallendekoration passte. Als Vampire machten sie den Abend zu einem Erlebnis für alle im Saal.

Erst im Morgengrauen kehrte im KuJu nach einer gelungenen Sitzung Ruhe ein.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü