Nostalgiesitzung 2017 - KC-Weeste-Naeh

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Veranstaltungen

Nostalgiesitzung des KC Weeste Näh war der Renner

Im Kultur- und Jugendzentrum (KuJu) in Oberhonnefeld herrschte am Samstagabend, den 4. Februar beste Stimmung. Die Nostalgiesitzung des KC Weeste Näh mit vielen Höhepunkten ging vor vollem Haus über die Bühne. Sitzungspräsident Axel Born präsentierte ein rund fünfstündiges Programm.
Nostalgiesitzung des KC Weeste Näh war der Renner

Prinzessin Conny I und Prinz Friedhelm I. / Foto Wolfgang Tischler

Oberhonnefeld-Gierend. Das närrische Volk aus dem Ort und den umliegenden Ortschaften bevölkerten die Halle und schnell waren alle Tische besetzt. Nach dem Einmarsch der Funken, der KC-Mitglieder mit dem Prinzenpaar und dem Hofstaat begrüßte Sitzungspräsident Axel Born die Narren. Aus Neuwied waren auch Fredi Winter und Günter Kutscher gekommen, die als Penner auftraten und für die ersten Lachsalven im Publikum sorgten.

Als erstes hatten die eigenen Minifunken die Ehre den tänzerischen Teil des Abends zu eröffnen. Die Kleinen wirbelten gekonnt über die Bühne und kräftiger Applaus war ihr Lohn. Bei den Minifunken und der Jugendgarde sind mittlerweile 60 Kinder aktiv. Nachwuchssorgen gibt es keine. Im Laufe des Abends traten natürlich auch die eigene Jugendgarde und die Oberhonnefelder Funken auf.

Viele Lacher erntete Detlef Nießen aus Ransbach-Baumbach, der über das Älterwerden und die damit verbundenen Wehwehchen klagte. Die Narren bekamen auch einen Einblick in sein Eheleben von früher und heute. Das Eigengewächs Christian Grendel kam als Hausmeister vom KuJu in die Bütt und erteilte dem närrischen Auditorium so manche Verhaltensregel.

Weitere Büttenreden gab es durch Heiko und Pascal, die „Zwei blauen Nappo’s“, die in diesem Jahr als Bienchen auf die Bühne „flogen“. Doris Fischer-Delka aus Ehlscheid war in Begleitung eines kleinen Mannes und brillierte als Bauchrednerin.

Die Moonlight Dancers der KG Irlich waren gekommen und zeigten ihre neuesten Tänze. Das närrische Auditorium war von dem schwungvollen Showtanz und vielen Hebefiguren hellauf begeistert.

Nach Richi XXS gab sich das Neuwieder Prinzenpaar die Ehre. Sie hatten die Showtanzgruppe „Grün-weiße Junge und Mädcher“ mitgebracht.

Am 18. Februar geht es um 20.11 Uhr mit der großen Prunksitzung weiter, ehe das Ende der Session mit dem Umzug am 25. Februar um 14.11 Uhr eingeläutet wird. (woti)

Artikel aus dem NR-Kurier vom 19.02.2017, hier findet Ihr auch weitere Bilder und ein Video
Alle Bilder rechte Seite von Harald Berndt
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü