HV und Programm - Oberhonnefeld

Direkt zum Seiteninhalt
Verschönerungsverein Oberhonnefeld-Gierend

Jahreshauptversammlung

Am 8. März fand im Kultur- und Jugendzentrum auf der Gierenderhöhe die Jahreshauptversammlung statt.

Der 1. Vorsitzende Jürgen Braasch begrüßte die Anwesenden und bat sie sich für eine Schweigeminute für das im Laufe des Jahres verstorbene Vereinsmitglied Hella Zehnbauer zu erheben. Danach verlas er den Geschäftsbericht. Schwerpunkte waren dabei die Arbeitseinsätze des vergangenen Jahres sowie die Tagestour im August nach Koblenz.
Es folgte Kassierer Horst Puderbach mit dem Kassenbericht und der Mitgliederzahl, die aktuell bei 119 lag.
Werner Krämer und Manfred Letschert hatten die Kasse geprüft und eine korrekte Kassenführung bestätigt. Im Anschluss wurde der gesamte Vorstand entlastet. Da im Vorjahr der Vorstand für zwei Jahre gewählt wurde, standen keine Wahlen an.

Danach wurde das Programm für 2019 besprochen, bei dem auch Anregungen der Versammlungsteilnehmer berücksichtigt wurden:
• Reinigung, Freischnitt und Anstrich der Bänke
• Austausch zweier alter Holzbänke gegen neue aus Recyclingmaterial
• Pflege der Pflanzbeete in der Gierender Dorfstraße und am Spielplatz Bergstraße in Oberhonnefeld
• Beteiligung an der Erneuerung der Baumallee zum Feuchtgebiet, wenn fest steht, welche Baumsorten resistent gegen die Krankheit sind, die die Kastanien vor Ort befallen hat
• Aufstellen eines Papierkorbes an der Sitzgruppe beim Startpunkt des Erzweges im Westerwaldpark
• Beteiligung am Wiederaufbau des Pulverhäuschens am Erzweg, wenn die von der Ortsgemeinde beantragte Förderung beim Naturpark Rhein-Westerwald zu Stande kommt
• Unterstützung beim Weihnachtsmarkt

Der Vorschlag, einen Baumschnittkurs anzubieten, wurde angenommen. Sobald Näheres bekannt ist, erfolgt eine Information der Vereinsmitglieder.
Der vereinsinterne Grillabend findet am Samstag, 29. Juni, am Gierender Backes statt. Vereinsmitglieder erhalten ein paar Wochen vor dem Termin noch eine entsprechende Einladung.  
Zum Abschluss bedankte sich Ortsbürgermeisterin Rita Lehnert für das Engagement des Verschönerungsvereins in der Gemeinde.


Baumschnittkurs

Am Samstag, den 6. April hatten Ortsgemeine und Verschönerungsverein alle interessierten Bürger/innen zu einem Baumschnittkurs eingeladen. Um 9:30 Uhr begrüßte Ortsbürgermeisterin Rita Lehnert die Anwesenden und übergab dann an Herrn Preilowski vom NABU Rengsdorf. Unter seiner fachkundigen Leitung übten die Teilnehmerin und Teilnehmer auf den gemeindeeigenen Streuobstwiesen beim Weiher. Nach drei Stunden waren die Grundlagen des Baumschnitts vermittelt und 5 Apfelbäume hatten ein neues Aussehen.
Im Anschluss ging es ins KuJu. Dorthin hatte die Ortsgemeinde zu einem Imbiss als kleines Dankeschön für die Pflege der Bäume geladen.



Zwei neue Bänke aufgestellt

Der Verschönerungsverein hat zwei neue Bänke aus Recycling-Material als Ersatz für marode Holzbänke gekauft. Vor dem Aufstellen hat der 1. Vorsitzende Jürgen Braasch den Untergrund mit Platten ausgelegt.
Unterstützt wurde er von seinem Enkel Jannis, der im Zuge der Kampagne „Dein Tag für Afrika“ geholfen hat. Den Lohn für seinen Arbeitseinsatz hat er wie deutschlandweit 170.000 andere Schüler für Bildungsprojekte in Afrika gespendet.



Treffen am Gierender Backes

Am letzten Juniwochenende hatte der Verschönerungsverein zu einem gemütlichen Abend am Gierender Backes geladen. Bei hochsommerlichen Temperaturen diente das aufgebaute Zelt als Schattenspender und nicht als Regenschutz.
Für das leibliche Wohl der rund 50 Vereinsmitglieder war bestens gesorgt. Neben gekühlten Getränken erwarteten die Teilnehmer Schweineschulter und Spießbraten aus dem Backes, dazu Salate, Brot mit Dipps und Kuchen als Nachtisch



Auf der Homepage suchen:
Zurück zum Seiteninhalt